Mallorca-Tagungen in Zeiten von Corona – wie geht das?

Mallorca-Tagungen in Zeiten von Corona – wie geht das?

Ja, ich möchte jammern. Klagen, heulen, schreien und toben. Da hat man ein Mega-Geschäftsjahr vor sich, supernette, zufriedene Kunden, glückliche Tagungshotels auf meiner Lieblingsinsel Mallorca und dann das! Corona. Innerhalb von wenigen Tagen war die Arbeit von Monaten im Eimer. Die Hotels geschockt. Die Kunden unglücklich. Und ich – erstmal arbeitslos. Mittlerweile bin ich Profi im Tomatenanbau, der Kleiderschrank glänzt durch aufgeräumte Leere und die Kunden-Datenbank ist auch wieder einigermaßen auf dem neuesten Stand.

Und langsam, gaaanz langsam regt sich das niedergetrampelte MICE-Pflänzchen ein ganz kleines bisschen. Die ersten Hotels haben auf Mallorca geöffnet, ab Juli sollen die Flieger wieder regelmäßiger gehen, die Strände werden ein klein wenig voller, in die Cafés kommt wieder Leben. Noch ungläubig schauen sich die Menschen um, Masken hier, Desinfektionsmittel da, neue Buffet-Regeln und viele Fragen prägen – noch – das Bild. Aber der Mensch ist ja ein Gewöhnungstier.

So schnell wird es nicht mehr werden, wie es war. Aber es wird. Anders halt, aber es wird.

Menschen möchten sich sehen. Nicht nur virtuell, sondern ‚in echt‘. Wir sind schließlich auch Herdentiere. Und da reicht es auf Dauer nicht, vom Homeoffice aus schnieke Videokonferenzen abzuhalten, so ausgefeilt die Technik dafür inzwischen auch sein mag. Es geht einfach nichts über den Direktkontakt, über das gemeinsame Kommunizieren und vor allem auch Genießen.

Darum werden Tagungen und Tagungshotels auf Mallorca in absehbarer Zeit eine neue Blüte erfahren. Vielleicht eine kleine, zarte, aber immerhin eine Blüte.

Zum aktuellen Stand der Dinge und den neuen Corona-Regeln zu Ihrer Sicherheit finden Sie übrigens einiges im folgenden Artikel: Mallorcamagazin.com Corona-Regeln Infos

Na denn – bleiben Sie gesund und bis hoffentlich bald wieder auf Mallorca.

Christine Wolf und Ihr ALTAMEDIA-Team